AN BORD DER AIDAaura

Zurück zu cruiseferry.de oder kreuzfahrtfan.de



Die AIDAaura liegt einen Tag nach ihrer Taufe am Passagierkai von Warnemünde.


MS AIDAaura - Reederei: AIDA Cruises

Gebaut wurde die AIDAaura auf der deutschen Werft Aker MTW in Wismar. Die Taufe durch das Model Heidi Klum erfolgte am 12.04.2003 in Warnemünde.

BRZ: 42.289 Länge: 202,8 Meter Breite: 28,1 Meter
Passagiere: 1582 (gesamt) Passagiere: 1266 (bei 2-Bett-Belegung) Besatzung: 400
Kabinen: 633 (gesamt) Kabinen mit Balkon: 60 Decks: 10
Pools: 1 Restaurants: 3 Aufzüge: 6
Flagge: Italien Kabinenspannung: 220 V Geschw.: 21.0 Knoten





 

Deck 11

 

 


Blick vom Sonnendeck (3) über den Bug der AIDAaura. Der Whirlpool unten ist für die Crew, der oben vor den Spa-Bereich (2) für die Passagiere.


Die Brückennock (links) und der Schornstein (rechts).

 

 

Deck 10

 

 


Das Pooldeck (3) und die Pool Bar (8).


Die Hemingway-Lounge (5) ist die Bibliothek der AIDAaura und verfügt über eine schöne Veranda.


Der Eingang zur Anytime Bar (12).


Die Anytime Bar (6).

 

Deck 9

 

 


Beauty&Hair Wellness Bereich (13) und der Innen-Whrilpool (11).


Für die Golfspieler gibt es an Bord ein Indoor Putting Green (11) und einen Golf Simulator (21)..


In der Fit&Fun Workout Area (17) werden Fitnesskurse angeboten. Daneben gibt es einen Bereich mit Fitnessgeräten (17).


In der Nightfly-Bar (18) gibt es abends Livemusik.


Eine Brücke verbindet das Calypso Restaurant (19) mit dem "Fitness Felsen" (17).


Das Calypso Restaurant (19) ist eines der beiden großen Buffetrestaurants der AIDAaura.

 

Deck 8

 

 


Die AIDA-Bar (26). Das Maritime Restaurant (24) ist das einzige Restaurant mit Bedienung an Bord.


Das Markt Restaurant (22) ist das zweite Buffetrestaurant an Bord.


Das Markt Restaurant (22).

 

Deck 6

 

 


Das Promenaden-Deck (links). Die Rezeption (32).


Eine Innenkabine mit Doppelbett. Dankbarerweise hat die Dusche keinen Duschvorhang, wie sonst auf vielen Schiffen üblich ist.


Kreuzfahrten mit der AIDAaura


© Frank Schönstedt, Cruiseferry.de, 2003