An Bord der Jewel of the Seas

Zurück zu cruiseferry.de oder kreuzfahrtfan.de



Die Jewel of the Seas verlässt Hamburg am 19.05.2007 zu einer Schnupperkreuzfahrt.


Die Jewel of the Seas am 26.04.2004 kurz nach ihrer Ablieferung in Hamburg.


GTS Jewel of the Seas - Reederei: Royal Caribbean Cruise Line

Bauwerft: Meyer Werft, Papenburg, Deutschland, Ablieferung: 22.04.2004.

BRZ: 90.900 Länge: 293,2 Meter Breite: 32,2 Meter
Passagiere: 2500 (gesamt) Passagiere: 2110 (bei 2-Bett-Belegung) Besatzung: 855
Kabinen: 1055 (gesamt) Kabinen mit Balkon: 577 Decks: 12
Pools: 3 Restaurants: 3 Aufzüge: 9
Flagge: Bahamas Kabinenspannung: 110/220 V Geschw.: 24.0 Knoten



 

Deck 13

 

 


Das Markenzeichen von Royal Caribbean ist die Viking Crown Lounge, die Aussichtslounge am Schornstein.


Die Viking Crown Lounge ist tagsüber Aussichtssalon und wird abends zur Disko.


In der kleinen Lounge "Hollywood Odyssey" gibt es abends Livemusik oder Karaoke.


Die Kletterwand am Schornstein oder der Minigolfplatz stehen, wie eigentlich alle Sportangebote, kostenlos zur Verfügung.

 

Deck 12

 

 


Das großzügige Fitness-Center.


Die Sky Bar. Im Seaview Cafe (rechts) gibt es 24 Stunden am Tag Fastfood und Snacks.


Die Crown & Anchor Lounge hängt schwebend über dem Atrium der Jewel of the Seas.


In der Mitte der Lounge ist eine Glasscheibe, durch die man in die Tiefe schauen kann. Und daneben eigentlich immer jemand, der gerade runter guckt.


Die Ocean Arcade (Spielhalle) und der Adventure Ocean (rechts).


Die Adventure Beach (links) ist ein Poolbereich für Kinder und Jugendliche, während das Basketballfeld (rechts) meist von Erwachsenen benutzt wird.

 

Deck 11

 

 


Der Spa-Bereich mit Sauna und Dampfsauna.


Die Entspannungsräume im Spa-Bereich.


Der Hair Salon. Hinter dem Spa-Bereich liegt der Solarium-Pool, der Innenpool der Jewel of the Seas.


Der Solarium-Pool.


Die Pizzaria (rechts).


Der Hauptpool der Jewel of the Seas. Neben dem Pool gibt es zwei Whirlpools.


Die Pool Bar (rechts).


Das Windjammer Cafe ist das große Buffetrestaurant der Jewel of the Seas.

 

Deck 7 - 10: Kabinen

 


Die Royal Suite. Das Wohnzimmer verfügt über einen eigene Bar und einen Flügel.


Der große Balkon der Royal Suite. Das Schlafzimmer der Royal Suite (rechts).


Auch die Badewanne (rechts) entspricht dem Ansprüchen, die an eine Royal Suite gestellt werden.


Von links: eine Innenkabine (Deck 9), eine behindertengerechte Aussenkabine (Deck 7) und eine Aussenkabine (Deck 4).


Eine Aussenkabine mit Balkon (Deck 7).

 

Deck 6

 

 


Die Sport Bar "The Pit Stop" (links). Das Casino der Jewel of the Seas (rechts).


Die Champagne Bar (links). Der Eingang zur Schooner Bar (rechts).


In der Schooner Bar spielt abends ein Alleinunterhalter am Klavier.


Im Chops Grill (links) und Portofino Restaurant werden ausgezeichnete Speisen serviert. Dafür wird allerdings eine extra Servicegebühr fällig.


Eingang zum Colony Club, der sich im vier Bereiche teilt.


Colony-Club.


Bewegliche Billardtische ermöglichen auch ein spielen auf hoher See. Das Kartenspielzimmer (rechts).

 

Deck 5

 

 


Der Bugbereich der Jewel of the Seas ist frei zugänglich. Das Promenaden-Deck (rechts).


Das Coral Theater mit 930 Sitzplätzen (Deck 4 bis 6).


Die Shopping Mall (links). Latte-Tudes Coffee Bar (rechts).


Das imposante Hauptrestaurant der Jewel of the Seas (Deck 4 bis 5).


Im Hauptrestaurant wird in zwei Sitzungen gespeist, damit alle Passagier Platz finden.

 

Deck 4

 

 


Die Lobby Bar (links) und die Rezeption (rechts).


Neben dem Atrium liegt eines der zwei Internet-Center.


Kreuzfahrten mit der Jewel of the Seas

Weitere Bilder von Bord der Jewel of the Seas
während der Ablieferung im April 2004


Bilder vom Schwesterschiff Brilliance of the Seas


© Frank Schönstedt, Cruiseferry.de, 2004-2009